Nächste Veranstaltung:
+ +
20 Tage
19 Stunden
18 Minuten
6 Sekunden

Pressestimmen

über H. v. Herzogenbergs Die Passion, erster Teil 2014 schrieb die NGZ:

Lasst uns aufsehn auf Jesum singt die Kantorei der Christuskirche, die, stimmlich sehr ausgewogen besetzt, die anspruchsvollen Chöre exzellent vollzieht. Ein
Höhepunkt: Überraschend präsent singen die 13 Männerstimmen den im gregorianischen Stil vom Unisono bis zur Vierstimmigkeit gefassten Chor Wir danken dir, unser Vater.

über die Aufführung von Grauns Der Tod Jesu 2012 schrieb die Neuss-Grevenbroicher Zeitung:

Die Kantorei der Christuskirche entwickelt sich unter der neuen Leitung vorzüglich. Vor allem die Fugen intonierte der Bass markant, vier Tenöre behaupteten sich sehr gut daneben, ein klangschöner Alt korrespondiert mit reinen Sopranstimmen, die gerade deshalb manche Einsätze selbstbewusster nehmen dürfen.

über Alfred Schnittkes Requiem 2005:

Das Wunder von Neuss

über Joseph Haydns Schöpfung 1999:

Festliches Gotteslob stürmisch gefeiert

über das Konzert mit Werken von Buxtehude und Distler 2001:

Aber ein Christ muss auch einmal seinen Standpunkt einbringen. Wenn er denn einen hat. Und wenn es mit einem inspirierenden Chorkonzert wie diesem in der Christuskirche geschieht!

über Georg Friedrich Händels Belsazar 1989:

Niveauvolle Gesamtleistung erfüllte gespannte Erwartungen

über Franz Xaver Brixis Magnificat D-Dur 1995:

Jubelnder Glanz aufgehender Stimmen, die ihre Sicherheit aus effektiven wie hoch motivierenden Proben beziehen, die erstklassig dirigiert und zu immer neuen Leistungen zielstrebig geführt werden.

über Oskar Gottlieb Blarrs Requiem 2009:

Die Kantorei der Gemeinde erwies sich als exzellent vorbereitet, was sich später im Verlauf des Abends besonders auszahlte. Der Chor glänzte mit präziser Aussprache, und auch die wenigen Männerstimmen waren besonders im Bass vollkommen präsent.

über das Haydnkonzert 1998:

Mit großem Einsatz und mitreißender Musizierfreude, mit Homogenitäat, dynamischer Differenzierung und klanglicher Brillanz folgten sie [die Mitglieder der Kantorei] dem genauen Dirigat ihres Leiters…

über Arthur Honeggers König David 2003:

Die Sängerinnen und Sänger meisterten scheinbar ohne Mühe die zuweilen spröde Tonsprache und entwickelten eine beachtliche und wohltönende Klangpracht.

über Georg Friedrich Händels Johannespassion 1985:

Dem (…) Chor gelang es, den Notentext mit Leben zu erfüllen. Sicheres Intonieren, exaktes Einsetzen und Gefühl für dynamische Nuancen waren die Merkmale seines Vortrags.

über Mendelssohns Elias 1990:

Das Orchester spielte brilliant, setzte richtige Akzente unter den energischen Schlägen des Dirigenten und schaffte einen klanglich präzisen Ausgleich zu Chor und Solisten.

über Rossinis Messe 1992:

Lustbetont, engagiert und inspiriert waren überhaupt alle Mitwirkenden bei der Sache.

über Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium 1987:

Und seinen Chor motivierte er [i.e.Cordt-Wilhelm Hegerfeldt] immer wieder, zu einem bewegten Stimmausdruck zu finden.

über ein Konzert 1989:

Deutlich spürbar war die auf Präzision und künstlerischen Gehalt angelegte Chorarbeit.

Proben

Freitag 19.30 Uhr - 21.45 Uhr
Martin-Luther-Haus
Drususallee 63
41460 Neuss

Mitsingen

Wir suchen Mitsänger und Mitsängerinnen. Ein Vorsingen ist nicht erforderlich – Interessierte sind herzlich eingeladen, an einer Schnupperprobe teilzunehmen

Kontakt

Kantorin Katja Ulges-Stein
Tel. 02131-205705
kantorin@kantorei-neuss.de

Rechtliches

© 2017 by Kantorei Christuskirche Neuss, Website by kronzoweb.de