2. Chor-Workshop 2021

2. Chor-Workshop 2021

Die Musik ist die beste Gottesgabe. Durch sie werden viele und große Anfechtungen verjagt.
Musik ist der beste Trost für einen verstörten Menschen, auch wenn er nur ein wenig zu
singen vermag. Sie ist die Lehrmeisterin, die die Leute gelinder, sanftmütiger und vernünftiger
macht.

Martin Luther

Als Kantorei machen wir Musik mit unserer Stimme. Sie ist ein Instrument, dem unglaublich viele Facetten von Tönen und Lauten entlockt werden können. Unsere Stimme ist Ausdruck und Spiegelbild unserer Seele. Wir trainieren unseren Geist in Schule und Beruf. Wir trainieren unseren Körper durch Sport und Bewegung jeglicher Art. Wie sieht es aber mit unserer Stimme aus?

Als Kantorei proben wir wöchentlich für Gottesdienste und kleinere und größere Chorwerke. Um noch besser in unserem Klangbild zu werden hatte unsere Chorleiterin Katja Ulges-Stein die Pandemie-Zwangspause für eine Umfrage bei den Chormitgliedern genutzt. Unter anderem war die Frage, wer sich an einem Stimmbildungsworkshop beteiligen würde. Etwa 25 Chormitglieder antworteten positiv.

Gemeinsam mit einigen Chormitgliedern gelang es, einen Projekt-Antrag im Rahmen des Förderprogramms „Neustart Amateurmusik“ zu stellen, der unter den über 1.000 Einsendungen mit 150 weiteren Projekten ausgewählt wurde. Mit gewohnter Gründlichkeit engagierte die Chorleiterin zwei weibliche und zwei männliche Gesangssolisten für den Workshop. Geübt wurde mit Einzelstimmen, in Stimmgruppen und Quartetten. Parallel zu den Übungen probte Katja Ulges-Stein mit den gerade freien Chormitgliedern an Stücken für die Gottesdienstgestaltung. Nach einer etwa dreistündigen Übungssequenz endete der erste Teil des Workshops.

Im Anschluss einer Mittagspause übernahm einer der Solisten die Chorleitung. Ziel war es nunmehr die Stimmgruppen aufeinander abzustimmen und somit für den Gesamtklang des Chores zu sensibilisieren. Gegen 16.00 Uhr endete das intensive ca. fünfstündige Miteinander.

Aus meiner Sicht, als Chormitglied, hat der Tag eine Reihe von Einblicken und Erkenntnissen gebracht. Dies betrifft die Atemtechnik, den Klang meiner Stimme sowie auf andere Stimmen zu hören und sich in den Gesamtklang des Chores einzufügen. Ich denke, es ist vielen Chormitgliedern genauso oder ähnlich gegangen. Der Tag war ein Erlebnis und Erfolg. Er ist Ansporn in diesem Sinne weiterzumachen.

Katja Ulges-Stein hat bereits für eine Stabilisierung des bereits Erreichten vorgesorgt und den nächsten Workshop für den 2.10.21 terminiert. Dann werden die Vorbereitungen für die Adventslichter“, am 19. Dezember 2021 um 17 Uhr in der Christuskirche im Mittelpunkt stehen.

Wilhelm Müller
1. Chor-Workshop 2021

1. Chor-Workshop 2021

 

Hier finden Sie einige Impressionen von unserem ersten Stimmbildungs-Workshop im August 2021. 

 

Josef Thiel, Fotos
Marius Bornfleth, Aufnahme und Schnitt

Neustart Amateurmusik

Neustart Amateurmusik

Das Förderprogramm der Bundesregierung für die Kultur erreicht die Aktiven in der Kirchenmusik: die Kantorei der Evangelischen Christuskirchengemeinde gehört mit zu den Ausgewählten. Das Motto des Förderantrags der Kantorei lautet: „Singen und klingen – gemeinsam und frei“. Damit gehört die Kantorei zu den 30 von insgesamt 155 Projekten, die die Fachjury des Bundesmusikverbands für die Förderung ausgewählt hat. Herzlichen Glückwusch!

Über die weiteren Schritte und Maßnahmen der Projektförderung werden wir zeitnah berichten.

 

 

Ostern 2020

Ostern 2020

 

Zum Ostersonntag ist ein aufwendiges Chorprojekt entstanden: Sänger*innen aus der Reformations,- und Christuskirchengemeinde wurden mit dem Lied „Der schöne Ostertag“ einzeln aufgenommen und haben dem Motto „…kommt ins Helle“ Ausdruck verliehen.

Das festliche Lied aus dem 17. Jh. ist mit unterschiedlichen Texten auch in anderen Ländern Europas und als Osterlied vor allem in England sehr bekannt. Die schwungvolle Melodie bricht besonders mit dem viermaligen, immer höher erklingenden “erstanden” am Ende in einen wahren Osterjubel aus.

Mitglieder der Chöre der Reformations,- und Christuskirchengemeinde

Katja Ulges-Stein, Orgel

Marius Bornfleth, Aufnahme und Schnitt

Benefizkonzert am 25.10.2020

Benefizkonzert am 25.10.2020

Der Förderverein der Ev. Christuskirche veranstaltet ein Benefizkonzert zugunsten der Anschaffung einer Truhenorgel für die Christuskirche.

Etliche Neusser Musiker engagieren sich mit Instrument und Stimme und bieten ein abwechslungsreiches Programm mit Musik von Bach bis Bernstein.

Unter anderem werden Werke für Flöte, Klarinette, Trompete und Orgel zu hören sein.

Die Spenden am Ausgang sind für die Neuanschaffung des Instruments bestimmt.

Sonntag, 25.10.2020, 17.00 Uhr, Ev. Christuskirche, Breite Str.

Bitte beachten Sie die begrenzten Platzkapazitäten und Hygieneregeln aufgrund der Corona-Pandemie!

Kartenreservierungen unter: katja.ulges-stein@ekir.de

2020_Benefizkonzert Truhenorgel_Plakat